Kopfbild-08
11.09.2016 erstellt von: Erik (Eru) Frank


Griesheimer Radmarathon „R(h)ein flach“ am 24.4.2016

RennradGruppe_im_Regen

Für viele Hobbyrennradfahrer ist der vom TUS Griesheim jährlich Ende April veranstaltete Frühjahrsradmarathon die erste größere Herausforderung der Saison. Die Strecke führt durch das gesamte hessische Ried und entlang der Bergstraße. Unter sportlichen Gesichtspunkten betrachtet handelt es sich bei der Veranstaltung vermutlich um den leichtesten Radmarathon Deutschlands. Die 202 km lange Strecke weist so gut wie keine Höhenmeter auf und wird im Verband gefahren. Die Gruppen fahren mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Es gibt schnelle Gruppen (30 km/h) und langsamere Gruppen mit 27 oder 25 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Mittlerweile wird auch eine Gruppe angeboten, die mit einem Abstecher in den Odenwald den Fahrern ein paar Höhenmeter bietet.


Jedes Jahr fahren einige von uns beim Griesheimer Radmarathon mit. In diesem Jahr starteten Ansgar und Artur in der 30 km/h-Gruppe mit Odenwald-Abstecher. Claudia und Thomas fuhren in einer 27-km/h-Gruppe. Bei schönem Wetter macht die Griesheimer Runde richtig Spaß. In diesem Jahr war das Wetter allerdings ziemlich durchwachsen. Beim Start in der Frühe war es kalt, aber sonnig; doch bald setzten die ersten Regenschauer ein. Gegen Mittag gab es dann auch mal Hagelschauer und böigen Wind. Erst gegen Ende der Tour fielen wieder ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolken. Typisch April eben.

Die Griesheimer haben ein Video ins Netz gestellt, das den Start und die Fahrt der 27 km/h-Gruppen am 24.4.016 zeigt. In dem kleinen Film werden die Eindrücke der Tour und die aprilhaften Witterungsbedingungen gut zusammengefasst.

https://www.youtube.com/watch?v=OoDaQpRaxqY


13371-mal angesehen




© ADFC 2020

Mitglied werden
Radbüro_WI
BN-Allmountains
BN-Die-Radwerkstatt
BN-WSV
GPS beim ADFC