Kopfbild-08
13.10.2020 erstellt von: Ansgar Schiffler


Lahn-Rhein-Rennradtour (8. August 2020)

An der Lahn

Zu fünft sind wir am Dürerplatz in Wiesbaden gestartet: Katerina, Bettina, Martin, Joachim und Ansgar. Gleich zu Anfang nach Taunusstein hatten wir einige Höhenmeter zu bewältigen, aber da war es noch früh am Morgen und noch nicht so heiß und wir hatten ja auch die Aussicht auf eine weitgehend flache Tour, also alles halb so wild.


In Taunusstein hat sich dann noch Artur uns für die nächsten rund 80 km angeschlossen. Im Limburg haben wir gefrühstückt und sind dann an der Lahn entlang gefahren. Hinter Diez gab es einen Abschnitt, der nicht asphaltiert war, aber landschaftlich ganz besonders schön war. Bei Geilnau mussten wir dann die Lahn verlassen, weil er Weg wohl extrem schmal und raduntauglich war. Uns blieb nichts Anderes übrig als uns steil rauf nach Holzappel zu quälen, gerade bei der Hitze war das heftig. Über Scheidt ging es dann in Serpentinen nach Laurenburg zurück an die Lahn. In Lahnstein angekommen hatte dann Martin einen guten Einkehrtipp für uns und so haben wir in Maximilians Brauwiesen ausgiebig zu Mittag gegessen. Theoretisch hätten wir uns coronabedingt voranmelden müssen, aber praktisch war das alles kein Problem, wie so oft. Höhenmeter gab es keine mehr, zum Glück, denn es war ein verdammt heißer Tag. In Bingen haben wir uns dann noch ein Eis gegönnt und sind dann noch die paar verbleibenden Meter bis Mainz gerollt. Am Ende waren es dann 222 km und mein Schnitt lag bei 24,3 km/h. Geschrieben von Ansgar Schiffler




Bildergalerie

So sah unsere Pause in Laurenburg an der Lahn aus.

222-mal angesehen




© ADFC 2021

Mitglied werden
Radbüro_WI
BN-Allmountains
BN-Die-Radwerkstatt
BN-WSV
GPS beim ADFC