ADFC Kidical Mass schafft Platz für die nächste Generation

Am Sonntag, 19. September 2021 veranstaltet der ADFC Wiesbaden eine Kidical Mass. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr auf dem Dernsches Gelände. Beim Kinder-Fahrrad-Korso können die jüngsten Verkehrsteilnehmer und ihre Eltern ca. eine Stunde bequem und sicher durch Wiesbadens Straßen Rad fahren. Das Ziel ist der Wallufer Platz.
Passend zum Weltkindertag wird bei einer kleinen Pause ein sichtbares Zeichen aus Kreide gesetzt.

Kidical Mass 2021
Kidical Mass 2021

Bundesweite Aktionswochenende
An dem Wochenende werden in rund 150 Städten in Deutschland Kidical Masses durchgeführt. Dabei werden Zehntausende Kinder, Jugendliche und Familien auf Rädern unterwegs sein. Sie fordern eine neue Verkehrspolitik, damit Kinder sicher und selbständig in den Städten Radfahren können.

Bedingungen zum Radfahren sind schlecht
Die Kidical Mass bietet Raum zum fröhlichen Radfahren in der Stadt. Dieser Raum fehlt häufig im Alttag, oft gibt es gar keine Radwege und die vorhandenen sind zu schmal oder nicht vor dem Autoverkehr geschützt, so dass mittlerweile, laut Statistik des Bundesverkehrsministeriums, 43 Prozent der Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden.

ADFC-Vorsitzende Eru Frank sagt: „Eine Stunde gehört die Straße den Kindern. Sie zeigen uns, dass Wiesbaden noch viel zu tun hat bis zur fahrradfreundlichen und damit kinderfeundlichen Stadt. Die Bedürfnisse der nächsten Generation im Verkehr müssen durch die Verkehrspolitiker endlich ernst genommen werden. Wir brauchen kindertaugliche Straßen auf dem Weg zur Schule.“

Hintergrund „Kidical Mass“
Die Kidical Mass ist eine Aktionsform für kindersichere Radwege, die 2008 in Oregon erfunden wurde. Die ersten deutschen Kidical Mass-Demos organisierten Familien 2017 und 2018 in Berlin, Darmstadt, Stuttgart und Köln. 2019 fand erstmalig im Rahmen des Stadtradeln eine Kidical Mass in Wiesbaden statt.

Über den ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 190.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerenden weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

Kontakt

Günni Langer
Pressesprecher

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. (ADFC)
Kreisverband Wiesbaden

Otto-Witte-Straße 44, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0172-3985749
E-Mail: presse‍(‌at‌)‍adfc-wiesbaden.de
Internet: www.adfc-wiesbaden.de

176-mal angesehen


Mitglied werden
Radbüro_WI
BN-Allmountains
BN-Die-Radwerkstatt
BN-WSV
GPS beim ADFC

Bleiben Sie in Kontakt