Präventionsnews

Der Diebstahl von Fahrrädern ist im vergangenen Jahr in Hessen um 7,9 % Prozent gestiegen: 13.402 Fälle von Fahrrad-Diebstahl registrierte die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2021, im Jahr 2020 wurden 12.12.424 Fälle verzeichnet. Oft hatten es die Diebe auf hochwertige Pedelecs abgesehen.

Doch nicht nur bei diesen hochpreisigen Rädern ist ein guter Diebstahlschutz wichtig. Trotz Sicherung mit dem Rahmenschloss können Diebe die Fahrräder einfach wegtragen oder auf dem Vorderrad wegrollen. Radfahrerende sollten deshalb zusätzlich Vorder- und Hinterrad inklusive Rahmen mit einem stabilen Fahrradschloss an einen festen Gegenstand anschließen.

Darüber hinaus ist es wichtig, den Akku sowie andere wertvolle Zubehörteile von Pedelecs zusätzlich zu sichern, da die rädereigenen Sicherungen in der Regel nicht ausreichend schützen. Die Räder sollten auch in Kellern oder Garagen entsprechend gesichert sein, denn auch abgeschlossene Räume halten Fahrraddiebe nicht auf.

Weiterhin schreckt die Fahrradcodierung potentielle Diebe ab, da durch den persönlichen Code das Fahrrad besser zugeordnet werden kann. Sinnvoll ist deshalb, den Akku mitzucodieren. Weitergehende Informationen unter ADFC Hessen - Fahrrad-Codierung (adfc-hessen.de).


Mitglied werden
Radbüro_WI
BN-Allmountains
BN-Die-Radwerkstatt
BN-WSV
GPS beim ADFC

Bleiben Sie in Kontakt